Kunstgruppe SHG Aphasie

Aktuelles

Kurze Pause in der Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle ist am 1. Juni 2022 wieder besetzt.

Bis dahin ist Birgit Klug telefonisch für Sie erreichbar: 0177 6146610. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht auf unserem Anrufbeantwortet hinterlassen.

Oder Sie erreichen uns per E-Mail: verband@hessenaphasie.de oder birgit.klug@hessenaphasie.de. 

Studienteilnehmer*innen gesucht

Für eine Interventionsstudie mit Gleichstromstimulation sucht die Universitätsmedizin

Greifswald Patientinnen und Patienten, die nach einem Schlaganfall an einer Sprachstörung leiden.

Die Teilnahme an der Aphasie-Studie beinhaltet

  • eine intensive Sprachtherapie: Mindestens 12,5 Stunden pro Woche mit dem Sprachtherapeuten über 3 Wochen, d. h. täglich 2 Stunden Benenntraining und 30 Minuten kommunikativ-pragmatische Therapie
  • individuelle Vor- und Nachuntersuchungen
  • eine Abschlussuntersuchung 6 und 12 Monate nach Ende der Intensiv-Sprachtherapie

Detaillierte Informationen und Kontaktdaten enthält die Website

> https://aphasie-hirnstimulation.de/

und der Flyer zum Download: 

Download
DC_TRAIN_APHASIA_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

 

''''''''''''''''''''

 

AphaSingers proben wieder!

Nach zwei Jahren Pause proben die AphaSingers wieder:

Jeden zweiten Samstag im Monat ab 11:00 Uhr.

Die nächsten Chor-Proben finden statt am

14. Mai  -  11. Juni,

jeweils von 11:00 bis 14:00 Uhr. Anschließend Mittagessen und Kaffee-Büffet.

Um Anmeldung wird jeweils bis spätestens zwei Tage vor der Chor-Probe gebeten bei Jochen Redecker, Telefon mobil: 0157 772 063 72 oder per E-Mail: joachim.redecker@aphasiker-zentrum-rm.de.

Bitte beachten: Details zu den neuen Regeln und zum Ablauf enthält die Einladung zum Download:

Download
Einladung Chor-Proben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.6 KB

 

''''''''''''''''''''

 

Logopädie: neolexon Aphasie-App jetzt kostenlos für gesetzlich Versicherte

Die neolexon Aphasie-App wird von nun von allen gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Sie ist die erste „App-auf-Rezept“ in der Logopädie.

Wer nach einer Hirnschädigung, z. B. einem Schlaganfall, an einer Sprachstörung leidet, kann mit der neolexon Aphasie-App selbstständig zuhause am Computer oder Tablet trainieren. Der behandelnde Logopäde passt die Übungsinhalte und die Schwierigkeit der App individuell an die Bedürfnisse des Patienten an. So übt jeder Patient genau die Inhalte, die für ihn persönlich relevant sind und zu keiner Über- oder Unterforderung führen.

Spezifische Informationen, wie die Kostenerstattung durch Patienten bei der Krankenkasse beantragt werden kann, sind hier zu finden: > neolexon.de/kostenerstattung/aphasie-app-diga

 

''''''''''''''''''''

 

Heilmittel-Praxis in der Nähe finden

Über den Link > Heilmittelerbringerliste auf der Website des GKV Spitzenverband lassen sich unkompliziert Heilmittel-Praxen in der Nähe finden für

  • Physiotherapie,
  • Podologie,
  • Ergotherapie,
  • Ernährungstherapie,
  • Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schlucktherapie

Alle in der Heilmittel-Erbringerliste aufgeführten Heilmittel-Praxen dürfen Leistungen zu Lasten jeder gesetzlichen Krankenkasse erbringen.

> https://www.gkv-spitzenverband.de/service/heilmittelerbringer/heilmittelerbringer.jsp

 

''''''''''''''''''''

 

Statt mit Smartphone Impfstatus per Immunkarte nachweisen

Wer seinen Impfstatus nicht auf seinem Smartphone bereithalten möchte bzw. kein Smartphone besitzt, kann seinen Impfstatus mit einer „Immunkarte“ nachweisen. Die Karte gibt es in Apotheken und kostet 9,90 Euro.

 

So geht’s:

Um die neue Immunkarte zu erhalten, benötigt man den QR-Code, den man nach der Impfung direkt erhält, zugesandt bekommt oder bei Vorlage des Impfpasses in der Apotheke erhält. Zudem muss man sich mit seinem Personalausweis identifizieren.

In der Partner-Apotheke wird der QR-Code sowie die Anschrift (nur für Versand notwendig) aufgenommen. Die personalisierte neue Immunkarte mit dem offiziellen BMG-QR-Code auf der Rückseite wird dann individuell produziert und innerhalb von 7 Werktagen direkt nach Hause zugestellt.

Alternativ kann man die Immunkarte® auch über den Online-Shop des Herstellers beantragen.

> Mehr Informationen

> Übersicht Partner-Apotheken

 

''''''''''''''''''''

 

Notruf-App „Nora“ zum Download fürs Smartphone

„Nora“ ist die Notruf-App von fast allen Bundes-Ländern. Mit der App können Sie

  • Polizei
  • Feuerwehr und
  • Rettungs-Dienst

anrufen. Sie können einen Notruf senden und müssen dazu nicht sprechen. Das ist gut für Menschen mit einer Sprach- oder einer Hör-Behinderung.

Die App nutzt die Standort-Funktion von Ihrem Handy. Wenn man nicht genau weiß, wo man sich befindet, sucht die App den Standort. Die App meldet den Standort. Dann kommt die Hilfe schneller zu Ihnen.

> Weitere Informationen und Download hier

 

''''''''''''''''''''

 

Studie „Belastungserleben bei Angehörigen von Schlaganfallpatient*innen“

Die AG Klinische Psychologie und Psychotherapie der Uni Leipzig führt aktuell eine Studie zum Belastungserleben bei Angehörigen von Schlaganfallpatient/innen durch. Für diese Studie suchet sie momentan Teilnehmer/innen, d.h. Angehörige von Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben.

Die Studie kann als Online-Fragebogen ausgefüllt werden oder Interessierte können die Fragebögen per Post erhalten.

Online steht der Fragebogen zur Verfügung unter:

https://ww2.unipark.de/uc/schlaganfallstudie/

 

Bei Fragen zur Studie oder zur Anforderung der Fragebogen per Post wenden Sie sich gerne an:

M.Sc. Psych. Frederike Svensson

Institut für Psychologie Universität Leipzig

Neumarkt 9-19, 04129 Leipzig

Telefon: 0341/ 97 39 560, E-Mail: frederike.svensson@uni-leipzig.de

 

Den Flyer zur Studie mit weiteren Informationen können Sie hier herunterladen :

Download
Flyer - Umfrage Belastungserleben bei An
Adobe Acrobat Dokument 422.8 KB